PeterLicht.de

Das Ende Des Wartens


Der Countdown steht auf Null – „Das Ende der Beschwerde“ wurde soeben veröffentlicht. Für Andreas Borcholte vom Spiegel bereits die wichtigste Neuerscheinung dieser Woche.

“PeterLichts fünftes Album hat eine ganze Menge mit Coldplays fünftem Album gemein, vor allem den für Coldplay normalen, für PeterLicht höchst irritierenden Willen zum Happy End, den schallernden Indie-Rock, der das Ganze beflügelt.” – Spiegel Online

Zudem gefeiert auf dem Intro Titel, gehuldigt in der aktuellen Ausgabe der „Zeit“,
beachtet von der Süddeutschen und so weiter…

“PeterLicht hat eine Wall of Sound and Words gebaut, an der wir uns mit ihm entlanghangeln können, Songs, bei denen akustisch die Sonne aufgeht. Die neue Platte des Kölner Songwriters und Autors ist basslastiger, voluminöser geworden, mehr New Order als Blumfeld, eher Rock ´n Roll als Chanson, um die ältesten verfügbaren Worte zu finden…” – Musikexpress

“Über uns wölbt sich der Warenhimmel. Und wo früher ein Herz pochte, vibriert heute nur noch ein Mobiltelefon: Begrabt mein iPhone an der Biegung des Flusses. In ihren großen Momenten ist diese elegante Musik mit ihren glatten Keyboardflächen, ihrem zwingenden Rhythmus und ihrem Hang zur Hymne synthetischer Pop im eigentlichen Sinne: Sie verbindet entlegene Elemente – experimentelle Lyrik und eingängigen Pop – zu einer neuen Einheit.” – Die Zeit

“Das Ende der Beschwerde ist 95% des „Lieder vom Ende des Kapitalismus“-Meisterwerks, es besteht aus filigranen Textversatzstückchen, denen zu Ehren man jeweils eigene Blogs errichten möchte, und es passt zu jedem, zu allem, überallhin, immer. Eins geteilt durch Thees Uhlmann.“ – Vice Magazin

“…aber vielleicht sollte man „Das Ende der Beschwerde“ einfach nur hören – als das grossartige Pop-Album, das es ist. Natürlich, wie bei den Vorgängern, als das Werk eines Künstlers und Literaten, aber auch als das eines Musikers, der ein wunderbares Gefühl für Melodien hat.“ – Melodie & Rhythmus

“Der Licht ist unerschrocken intim. Das ist er und gleichzeitig auch unbeschreiblich taktvoll, delikat, sensibel. Er kennt den Abstand, den Anstand, den Umstand, den Widerstand. Und greift dir ans Herz, zehnmal so schnell wie ein Kardiologe.” – Basler Zeitung

Aber selber hören, dazu tanzen und denken ist mir abermals wichtiger als Zweitinformation lesen.

Die CD „Das Ende der Beschwerde“ gibt es ab sofort hier:
+ Amazon CD

Und natürlich auch digital:
+ iTunes – mit einem Zusatzsong!
+ Amazon Download

Weitere Informationen findest du auf www.PeterLicht.de & bei Twitter und Facebook


Peter Licht Live

Gästebuch

hier klicken

Termine

hier klicken